Webinar Hornetsecurity Advanced Threat Protection am 20.06.2017 (10:00 Uhr)

24.05.2017
"Live-Attacken: Heute sind wir die Täter - Webinar zur Gefahr von CEO Fraud, Ransomware & Co."

Es wird live gezeigt, wie Cyber-Kriminelle CEO Fraud Attacken durchführen und Erpressersoftware geschickt in Unternehmen eingeschleust wird. 

Oftmals sind hochrangige Mitarbeiter von Unternehmen Ziel individueller Angriffe, dem sogenannten Spearphishing, Whaling oder auch CEO Fraud. Diese Attacken sind auf herkömmlichem Wege quasi nicht zu entdecken. Hornetsecurity Advanced Threat Protection (ATP) setzt auf ein ganzes Bündel an Erkennungsmechanismen, um diese Art von Angriffen effektiv zu unterbinden. 

Polymorphe Viren (Ransomware), wie Locky, Tesla oder Petya, legen den Rechner oder ein ganzes Netzwerk durch Verschlüsselung der lokal gespeicherten Dateien lahm. Hornetsecurity ATP enttarnt diese nur schwer zu entdeckenden Viren mit einer Sandbox-Engine und dem Freezing, bei dem verdächtige E-Mails über einen bestimmten Zeitpunkt hinweg zurückgehalten werden, um sie anschließend erneut zu analysieren. 

Vor kurzer Zeit gab es einen weltweiten Angriff, bei dem über 200.000 Ziele in mehr als 150 Ländern von einem Verschlüsselungstrojaner namens „WannaCry" infiziert wurden. Nutzer von Hornetsecurity ATP waren von Anfang an geschützt: Bereits beim ersten Kontakt mit den Hornetsecurity-Systemen konnte „WannaCry" identifiziert und abgefangen werden. Das in der E-Mail enthaltene Attachement wurde in der Hornetsecurity Sandbox-Umgebung ausgeführt, protokolliert und sofort als schadhaft bewertet. Die Hornetsecurity ATP Sandbox-Analyse geht über reine Viren-Pattern und Heuristiken hinaus und fängt so auch unbekannte Bedrohungen wie diese ZeroDay-Attacke zuverlässig ab.