Major Update zum Virtual Application Studio!

04.02.2009
Active-Directory-Verteilung, Erweitertes Sandbox-Management, sowie MSI-Import im neuen Release 2009 integriert!

SEATTLE, WA – 2. Februar 2009 – Xenocode, einer der führenden Anbieter im Bereich Applikations-Virtualisierung, hat mit sofortiger Wirkung die Verfügbarkeit des Xenocode Virtualisierungs Studio, Version 2009 , bekannt gegeben.  Die Entwicklungsumgebung des Virtual Application Studios ermöglicht es Systemadministratoren und Softwareentwicklern, Windows-basierte Applikationen auf einfache Art und Weise mit Xenocode zu virtualisieren und diese direkt als Exe-Datei zu verteilen. Das Xenocode Virtual Application Studio 2009 steht auf www.doegel.de zum Download bereit.

 

Xenocode ist eine innovative Anwendungsvirtualisierungs- und Verteilungstechnologie welche die Installation von Software komplett eliminiert und Anwendungen gegen Konflikte und Kompatibilitätsfehler isoliert. Mit der Lösung von Xenocode ist eine sofortige Verteilung über Internet, Intranet, USB-Speicher oder existierende Desktop-Verwaltungsstrukturen wie Active Directory oder Software-Verteilungsmechanismen möglich.

Das Virtual Application Studio 2009 enthält eine Vielzahl neuer Features und Verbesserungen, unter anderem:

·         Verteilung über Active Directory und die Integration von Windows-Shells: Einfache Verteilung von virtuellen Anwendungen an Active Directory Gruppen. Ein voll skriptbares Shell Integrations-Tool ermöglicht virtuellen Anwendungen die Registrierung von Shortcuts und Dateiverbindungen auf dem Desktop.

·         Erweitertes Sandbox-Management:   Die dynamische Verwaltung von virtuellen Applikationen erlaubt eine zielgenaue Kontrolle über die Verlinkung und Kommunikation von Anwendungen. Das Zurücksetzen der Sandbox ermöglicht es, Änderungen an Applikationen umgehend ungeschehen zu machen.   

·         Import von MSI-Setups, ThinApp-Konfigurationen und Novell-AXT Paketen auf einen Klick:   Existierende MSI Setup Pakete und andere Konfigurations-Formate können mit einem einzelnen Klick virtualisiert werden und müssen nicht zeitaufwendig neu gecaptured werden.

·         Dutzende neuer Applikations-Templates:  Der einzigartige Template-Wizard des Virtual Application Studios erlaubt es Ihnen, viele gängige Anwendungen mit einem Klick zu virtualisieren. Dies beinhaltet unter anderem die neuesten Versionen von Microsoft Office, OpenOffice, Mozilla Firefox und dem Internet Explorer.

“Dieses neue Release des Virtual Application Studio liefert eine Reihe neuer Möglichkeiten zur Anwendungsverteilung und -Verwaltung für Systemadministratoren und bringt die Software-Virtualisierung auf ein neues Level.“ so Kenji Obata, Gründer und CEO von Code Systems. Die Virtualisierung mit Xenocode bietet eine einfache und bezahlbare Möglichkeit für IT-Experten zur Senkung der Kosten für Support und Maintenance und gleichzeitig die Produktivität und die Erfahrung des Nutzers zu verbessern.“ Des Weiteren beinhaltet das Virtual Application Studio 2009 eine Reihe von Verbesserungen in Hinblick auf Kompatibilität, Verlässlichkeit und Performance. Eine detaillierte Beschreibung aller Updates und Patches der Version 2009 finden Sie auf der Website von Dögel IT-Management.  

 

Xenocode Applikationsvirtualisierung löst Applikationen vom Betriebssystem

Xenocode ist eine innovative Virtualisierungs-Technologie, die einzelne Anwendungen vom zugrunde liegenden Betriebssystem trennt. Anders als traditionelle Hardware-Virtualisierungs-Lösungen welche das gesamte Host-Betriebssystem duplizieren, emuliert Xenocodes schmale Anwendungs-Virtualisierungs-Technologie einzig die Teile des Betriebssystems, die für die Ausführung der Anwendung notwendig sind.

“Xenocoded” Anwendungen erfordern weder Setup oder Konfigurationen, noch einen Client oder Gerätetreiber, sind gegen Anwendungs- und Gerätekonflikte geschützt und laufen sogar reibungslos auf Windows Vista Desktops mit Benutzer-Accounts. Mit Xenocode virtualisierte Anwendungen können über Internet, Intranet, USB-Medien und existierende Desktop Management Infrastrukturen verteilt werden, inklusive Active Directory, Microsoft SMS, Novell ZENworks, der DeskCenter Management Suite und dem BMC Configuration Management. Die Entwicklungsumgebung des Virtual Application Studios ermöglicht es Systemadministratoren und Softwareentwicklern, Windows-basierte Anwendungen auf einfache Art in virtualisierte Anwendungen umzuwandeln, bereit für eine sofortige Verteilung mit Xenocode.

Hier gibt es noch mehr Infos

 

 

 

 

Von: Alexander Kupke