RTO Virtual Profiles

11.08.2004
Das Webinar findet am 17.11.2009 um 14 Uhr statt.

Vernetztes und effizientes Arbeiten bedarf eines umfassenden Zugriffs auf verschiedene IT-Systeme, über unterschiedliche Plattformen und gleichermaßen aus stationären und mobilen Umgebungen.  

Dabei schränken die vom Betriebssystem mitgelieferten Standard-Technologien die Möglichkeiten für eine einheitliche Benutzerumgebung erheblich ein. Der Anwender findet unterschiedliche Einstellungen für die von ihm genutzten Applikationen vor. Virtual Profiles ermöglicht ein plattformübergreifendes, einheitliches Arbeiten mit persönlichen Einstellungen.

Das uneingeschränkte Arbeiten mit den gewohnten Arbeitsumgebungen, egal ob auf einem PC, Terminal Server, VDI oder mobilen Endgerät führt, zu einer Produktivitätssteigerung der Anwender.

Der innovative und technologisch einzigartige Ansatz von Virtual Profiles reduziert das Datenaufkommen erheblich, minimiert die Zeiten für die An- und Abmeldung an einem System und garantiert ein dauerhaft stabiles Profil.

 

Virtuelle Profile ohne Aufwand gemanagt  

RTO Virtual Profiles ermöglicht das Vorhalten eines einheitlichen, performanten und stabilen Benutzerprofils. Profilkopien gehören der Vergangenheit an. Mittels einer wiederkehren-den Synchronisierung werden zur Laufzeit der jeweiligen Sitzung die aktuellen Profildaten auf einem zentralen Profilspeicherort abgelegt. Dieser Prozess erfolgt automatisch, so dass eine zeitraubende manuelle Definition der zu synchronisierenden Datenmenge (Whitelist/Blacklist) entfällt. 

Ein administratives Eingreifen z. B. im Zuge der Einführung einer neuen Applikation ist nicht notwendig. Selbstverständlich wird auch der Einsatz von mobilen Endgeräten (Offlinefähigkeit) voll unterstützt. 

Ihre Vorteile:

- Signifikant kürzere Login-Zeiten

- Datensicherheit durch konsistente Profile

- Bandbreitenentlastung in Stoßzeiten