Performance Guard

11.06.2004
Das Webinar findet am 25.03.2010 um 14 Uhr statt.

Eine Ãœberwachung der Performance von Anwendungen vom User aus steigert die Effektivität des gesamten IT-Systems. PerformanceGuard ist die sinnvolle Ergänzung zur IT-Infrastruktur. Mit Hilfe von PerformanceGuard können Sie herausfinden ob ein Problem bei der Applikation oder im Netzwerk liegt.

PerformanceGuard ist die einzige Management Lösung die exakte Messungen der System Performance auf Endbenutzerebene liefert. Alle Daten werden direkt auf dem Endbenutzer PC über einen kompakten Agent gemessen. Ein zentraler PerformanceGuard Server sammelt und verarbeitet die Daten aller PCs. Die Daten können in Echtzeit über einen Webbrowser angesehen werden.

einfache Installation und Integration

PerformanceGuard verursacht keine zusätzliche Last für die bestehende Infrastruktur. Die Administration und Wartung ist zentralisiert, Veränderungen an der Infrastruktur werden nicht vorgenommen. Zunächst wird der PerformanceGuard Server zentral installiert. Die Agents können durch Standard- Software an jeden Arbeitsplatz verteilt werden. Die Agents installieren sich automatisch und melden sich dann beim Server an. Die gesamte Pflege von PerformanceGuard ist zentralisiert. Jegliche Veränderung der Konfiguration eines Agents wird automatisch mit dem nächsten Report vom Agent an den Server erfasst. 

 

   Probleme schnell erkennen und Supportzeiten verringernIm Bereich Help-Desk liefert PerformanceGuard die nötigen Informationen um schnell und qualifiziert Support leisten zu können. Ein integriertes browserbasiertes Interface ermöglicht die Performance aus Workstation Sicht zu überwachen und sich somit auf die Servicequalität zu konzentrieren die der Endbenutzer erhält. Durch die Definition von Baselines und Alarms, sendet Performance Guard automatisch Alerts bei Applikationsabstürzen und Performanceschwächen.
Eine Datenbank für alle DatenDie gesamten Daten der Benutzer-Workstations wird in einer zentralen, lokal auf dem PerformanceGuard Server Datenbank verwaltet. Zusätzlich lässt sich PerformanceGuard problemlos in bestehende Management Systeme wie z.B. Tivoli und TNG integrieren. Letztlich resultieren aus effizientem Monitoring sowohl Produktivitätssteigerung als auch Kostensenkung, da Schwachstellen genau lokalisiert werden. Stellt der Administrator beispielsweise fest, dass die Antwortzeiten einer Anwendung regelmäßig außerhalb des definierten Service-Level-Agreements liegen, ergreift er gezielte Maßnahmen zur Leistungsoptimierung der Applikation und zur Kapazitätenplanung. Gerade Unternehmen mit heterogener oder geografisch weitläufig angelegter Netzstruktur verhilft diese Lösung schnell zu hoher Transparenz.

Jetzt anmelden

Von: Karsten Berger