Begeisterung für Technik und Konstruktion wecken

Über sein Smartphone wischt heutzutage jeder Jugendliche mit größter Selbstverständlichkeit, nutzt die Möglichkeiten, die die digtitale Welt bietet. Wenn es aber darum geht, nicht mehr nur Konsument zu sein, selber kreativ an den dahinter steckenden Programmen zu arbeiten, gar selbe eines zu entwickeln und zu schreiben, da wird die Luft schon dünner, trennen sich die digitalen Nerds von den anderen Usern. Und wenn es um Technik und Konstruktionen geht, die meist mittels Informationstechnologie gesteuert wird, dann kommen vergleichsweise wenige Jugendliche in derartigen Berufen an.

Das zu ändern, dafür steht die MINT-Messe, die in diesem Jahr bereits zum 4. Male organisiert wird und am 27. Juni von 10 bis 15 Uhr innerhalb des „Salinetechnikums“ die Mädchen und Jungen für alle Berufe begeistern will, die sich mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik beschäftigen. 42 Aussteller haben sich dafür angesagt - viel mehr, so Arbeitsagenturchefin Dr. Petra Bratzke, hatten sich für einen der begehrten Plätze beworben. Dabei, so Professorin Elke Hartmann, Leiterin des Saline-Technikums, tritt die eigentlich Berufsorientierung bei der MINT-Messe in den Hintergrund. Viel mehr geht es darum, die Kinder und Jugendlichen für Technik und Konstruktion zu begeistern, ihnen bei den interessanten Mitmach-Angeboten ein Er-folgserlebnis zu verschaffen, etwas, was sie mit den eigenen Händen gefertigt haben und mit nach Hause nehmen können. Neben dem Informieren ist also Experimentieren und Ausprobieren angesagt.

Als Anreiz gibt es attraktive Preise zu gewinnen, es wird stündlich ein iPhone bzw. ein iPad verlost, zur Verfügung gestellt von einer der austellenden Firma. Natürlich fehlen auch solche Angebote, die sich mit Bewerbungsfotos, Stilberatung und dem Business-Knigge beschäftigen, nicht. Schließlich werden auch Praktikumsangebote auf der 4. MINT-Messe gemacht.

Die 4. MINT-Messe ist quasi der Auftakt zur 5. Saline-Sommerakademie. Bis zum 9. Juli haben hier Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren die Möglichkeit, bei insgesamt 150 altersgerechten Projekten zum Mitmachen, Staunen und Verstehen in die Welt von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik - kurz MINT - einzutauchen.

Hier geht es zum ganzen Beitrag.

Weltmarktführer mit Special-Interest im Web

Der Knochen kommt nicht zum Hund. Wer etwas haben will – und sei es nur ein Leckerli – der muss etwas dafür tun. Das weiß keiner besser als Mathias Dögel. Der 33-Jährige ist nicht nur passionierter Hundesportler, sondern Inhaber der Dögel GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im Kabelsketal feiert in diesen Tagen zehnjähriges Jubiläum. Die 50 Mitarbeiter starke IT-Schmiede, die sich im Kerngeschäft mit der Programmierung von Internetplattformen, der Webentwicklung und App-Entwicklung für mobile Applikationen beschäftigt, ist auf Wachstumskurs.

Mathias Dögel ist durch sein Hundesporthobby auf eine Marktnische gestoßen. Vor Jahren begann er schon, themenbezogene Internetplattformen wie www.working-dog.com zu entwickeln – einer Hunde-Web-Basis, die heute zur weltweit größten ihrer Art zählt. Inhaltlich bündelt sie jedwede Infos rund um den Hund und stellt eine Historie multimedial zwischen Besitzern, Züchtern und Hunden dar. Vereinfacht kann man sagen: Das ist zielgruppenorientiertes Facebook für Hundeliebhaber [...]

Hier ist der Artikel in der Mitteldeutschen Wirtschafts, Heft 6, 2015

Dögel GmbH ist der IT-Partner des HFC und Entwickler der neuen HFC-APP

Wer die Internet-Präsenz der DÖGEL GmbH aufruft, bleibt beim ersten Blick an zwei Begriffen hängen: KOMPETENZ und INNOVATION. Mit diesen Worten ist die Philosophie der IT-Firma mit Sitz vor den Toren von Halle (50 Mitarbeiter) schnell und prägnant dargestellt. Wir sagen dem IT-Partner des HFC und Entwickler der neuen HFC-App "Willkommen im Club". Der Chemiker sprach mit Firmeninhaber Mathias Dögel. 

Hier ist der Artikel

Dögel GmbH im Chemiker

Dögel GmbH in der AZUBI gesucht! Magazin

Mediengestalter/innen Bild und Ton kümmern sich um die Planung, Produktion und Gestaltung von Bild- und Tonmedien. Hierfür beraten sie Programmmitarbeiter / innen und Kunden. Im Zuge der Vorbereitung einer Medienproduktion recherchieren sie Informationen und bereiten Arbeitsabläufe und -techniken vor. Auch Aufwand sowie Kosten ermitteln sie und stimmen Termine ab. Sie wählen Aufnahmegeräte, Übertragungs- und Kommunikationseinrichtungen aus, nehmen sie in Betrieb und bedienen sie. 

Darüber hinaus stellen sie die nötige Software bereit und konfigurieren sie. In enger Zusammenarbeit mit dem Produktionsteam stellen sie Bild- und Tonaufnahmen her, bei Außenübertragung auch unter Livebedingungen. Die medialen Aufzeichnungen sichten bzw. prüfen sie und bearbeiten sie nach dem redaktionellen Konzept. Auch gestalterische, produktionstechnische und medienspezfische Aspekte beziehen sie dabei mit ein. 

Dögel GmbH in der AZUBI gesucht!

Ausbildung in Queis wird ausgezeichnet

Die Mitteldeutsche Zeitung veröffentlichte einen Artikel über unseren Preis "Top Ausbildungsbetrieb 2013".

Die Internet-Firma Dögel erhält als einer der besten Ausbildungsbetriebe ein Zertifikat von der IHK. Der in Queis ansässige Betrieb kümmert sich um benachteiligte Jugendliche.

Die Internet-Firma Dögel mit Sitz in Queis (Kabelsketal) ist als einer der besten Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet worden. Im Bereich Halle erhielten nur drei weitere Unternehmen das Zertifikat "Top-Ausbildungsbetrieb 2013" der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau. Für die Verleihung spielt das Ausbildungsengagement, der Einsatz sowie die Weiterbildung von Ausbildern eine entscheidende Rolle. Auch der Kontakt zu Berufsschulen und die Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen werden bei der Vergabe mit einbezogen.

Einstiegsqualifizierung als Chance

In all diesen Punkten hat die Dögel GmbH sehr gut abgeschnitten. "Vor allem die Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen liegt uns am Herzen", sagt Sprecherin Mandy Schenk. Die Firma biete eine sogenannte Einstiegsqualifizierung an. Jugendliche, die im ersten Anlauf keinen Ausbildungsplatz bekommen haben, können dadurch ein Langzeitpraktikum aufnehmen. "Wenn die Arbeitsleistung stimmt, erhalten die Jugendlichen einen Ausbildungsvertrag und das einjährige Praktikum wird ihnen angerechnet", sagt Schenk.

 

 

Dögel GmbH Mitteldeutschen Zeitung

Hallenser gründet Facebook für Hundefreunde

Vom Ein-Mann-Unternehmen zur beachteten 50-Mitarbeiter-Firma. Vom Büro zu Hause zum Unternehmenssitz in der Villa: Für steile Karrieren dieser Art gibt es bekannte Beispiele. Nun kann es Mathias Dögel zwar nicht mit dem berühmten Facebook-Gründer Mark Zuckerberg aufnehmen. Doch zumindest vergleichbar ist der Erfolg des 31-jährigen Hallensers mit dem des Internet-Giganten schon: Ähnlich Zuckerberg hat Dögel mit einer Website wirtschaftlichen Erfolg. Und er will mit seiner Firma expandieren.

Eine Haupteinnahmequelle der Dögel GmbH sind Dienstleistungen und Softwarepakete, mit denen ältere Computerprogramme wie die aus Verwaltungen und Firmen an moderne Betriebssysteme angepasst werden. Eingemietet ist das Unternehmen in einer alten Fabrikantenvilla in der Platanenstraße nahe dem Zoo. Ein zweites wichtiges Standbein ist aber die Plattform working-dog.eu - eine Art Facebook für Hundefreunde, -sportler und -züchter. Laut Dögel gibt es weltweit kein vergleichbares Portal mit Infos, Videos und kompletten Tier-Stammbäumen sowie Foren. "Wir rechnen damit, dass sich dieser Tage der 100 000. Nutzer anmeldet", so Dögel.

Hier ist der MZ-Artikel

Dögel GmbH Hallenser gründet Facebook für Hundefreunde

Pressegespräch im Haus Dögel

Zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit Halle fand am 29. Mai 2013 eine Pressegespräch zu den Themen "Arbeitsmarkt Mai 2013" und "Einstiegsqualifizierung: Erfolgreiche Starthilfe in die Berufsausbildung statt".

 

Frau Dr. Petra Bratzke (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Halle) gab eine leichte Senkung der Arbeitslosenquote von 11,6 Prozent auf 11,1 Prozent für den Agenturbezirk Halle bekannt. Ebenso positiv, der Rückgang der Arbeitslosmeldungen aus Erwerbstätigkeit um 13,3 Prozent. Trotz positiver Tendenz (-9,1 Prozent) bei der Entwicklung der Arbeitslosenzahlen von Jugendlichen zwischen 15 bis unter 25-jährigen appelliert Frau Dr. Bratzke weiter an Unternehmen verstärkt auf die Potentiale jugendlicher zurückzugreifen.

Die Dögel GmbH ist eines der Unternehmen, das gezielt jungen und motivierten Mitarbeitern die Chance bietet, ihre Qualifikationen im Unternehmen einzubringen. Es bieten sich hierbei viele Einstiegsmöglichkeiten im Unternehmen an. Ein erfolgreiches Konzept für die Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis ist die Einstiegsqualifizierung. Mit dieser von der BA geförderten Maßnahme haben Jugendliche unter 25 Jahren mit Vermittlungshemmnissen oder eingeschränkten Vermittlungsperspektiven die Möglichkeit, sich im Unternehmen für die Dauer von 6 bis 12 Monaten zu bewähren und selbiges zu erproben. Ein Konzept das auch bei der Dögel GmbH erfolgreich umgesetzt wird. In diesem Jahr werden 2 Jugendliche in ein Ausbildungsverhältnis der Firma übernommen. Die bereits erworbenen Kenntnisse können dabei auf die Ausbildungszeit angerechnet werden.

Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit Arbeitsmarkt in Zahlen, Arbeitsmarktreport, Nürnberg, Mai 2013 Bild: Frau Dr. Petra Bratzke (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Halle) & Herr Mathias Dögel (Geschäftsführer Dögel GmbH)

 
Dögel GmbH im Zusammenarbeit mit der Arge

Dögel GmbH's Working-Dog im MDR Fehrnsehen

Hier noch einmal der Fernsehbeitrag über working-dog.eu beim Mitteldeutschen Rundfunk bei "Hier ab vier" (Ab circa 20:20 min)

Hier geht's zum Film: http://youtu.be/I9K75_ysXMM

Dögel GmbH im MDR

Dögel GmbH im Azubi gesucht! Magazin

Welchen Beruf lernst du?

Ich lerne Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und bin im zweiten Ausbildungsjahr bei der Firma Dögel GmbH.

Was lernt man in diesem Beruf?

Kurz gesagt, das eigenverantwortliche Planen von IT-Systemen mit professionellen Webseiten. Das geschieht mittels verschiedener Programmiersprachen. Diese muss man natürlich dazu beherrschen. Alles, was mit dem Programmieren zu tun hat, lernt man ebenfalls, damit man letzten Endes Software-Projekte nach Kundenwunsch entwickeln kann.

Im Azubimagazin den Beruf Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung kennenlernen. Interesse daran, nicht nur mit dem Computer zu spielen? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

Viele Grüße

Dein Dögel Team

Dögel GmbH Azubi gesucht

Evalaze in der c´t

Die Ausgabe 24 der Zeitschrift c´t Magazin für Computer Technik widmet sich Evalaze ausführlich auf drei Seiten. Evalaze ist eine Lösung aus dem Hause Dögel GmbH zur Virtualisierung von Anwendungen.

Anwendungen werden durch Evalaze in eine .exe Datei kompiliert und können sofort auf jedem Windows (XP und höher) Betriebssystem ausgeführt werden. Autor Hajo Schulz stellt in objektiver Art alle wesentlichen Merkmale einer Virtualisierung dar. In diesem Artikel werden ausführlich die verschiedenen Isolationsmodi, Begriffe, der Aufbau und die Funktionsweise erklärt.

Es werden nützliche Hinweise zum Erstellen einer Virtualisierung gegeben, von den Grundvoraussetzungen bis hin zur Erstellung einer virtualisierten Anwendung. Leser der Zeitschrift können die auf der DVD befindliche Private Professional Edition für ein halbes Jahr uneingeschränkt nutzen. Zusammenfassend ist zu sagen, dass Autor Hojo Schulz den Leser einen sehr guten sowie objektiven Überblick zu Evalaze verschafft. Dieser Artikel gibt Profis sowie Neulingen sehr gute Einblicke in die Arbeitsweise von Evalaze. Den gesamten Artikel können Sie hier einsehen.

Wir veranstalten in regelmäßigen Abständen Onlinepräsentationen zu Evalaze.

Evalaze in der c't

MZ-Artikel über Dögel GmbH

Schöner Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung zur Dögel GmbH

Ein Hallenser ist auf den Hund gekommen und hat mit einer tierischen Geschäftsidee aufs richtige Pferd gesetzt - Mathias Dögel. Wenn in Brasilien, Südafrika, Spanien oder aber auch in Deutschland ein Hundezüchter einen passenden Zucht-Partner für sein Tier sucht, dann kann er - dank Dögel - sehr schnell fündig werden.

Zwei Internet-Plattformen gibt es, die genauestens mit Daten, Bildern und Videos zum einen über Gebrauchshunde, zum anderen über alle übrigen Rassen sowie über Züchter und ihre Erfolge informieren. Weltweit sind die Seiten ein Begriff - zumindest bei etwa 60.000 Nutzern - Hundesportlern und -züchtern. Die Seiten haben ihren Geburtsort im halleschen Norden in der Platanenstraße bei der Firma Dögel IT-Management. Von hier aus werden sie betreut und stetig erweitert - laut Dögel die größten derartigen Portale überhaupt.

Firmenchef Mathias Dögel, selbst Hundesportler, hatte anfangs kaum geahnt, welchen Erfolg ihm die Idee bescheren wird, die er vor nunmehr sechs Jahren hatte. Damals hatte er sich mit einer Firma für Software-Handel selbstständig gemacht. "Es gab keine Seite im Internet, in der Hundesportler wie ich sich schnell und umfassend einen Überblick verschaffen konnten. Ich wusste aber, dass das Interesse groß ist", so der Informatiker.

Tierische-Geschaeftsidee

In der neuesten Ausgabe der PC Praxis findet sich ein ausführlicher Test zu Evalaze

Nach den beeindruckenden Resonanzen in der Fachpresse beim Release der ersten TechPreview unserer Applikationsvirtualisierung

Evalaze sind wir nun stolz, dass uns eines der renommiertesten Magazine im IT-Bereich ganze drei Seiten widmet. Die PC-Praxis! Neben der einfachen Handhabung durch den Virtualisierungs-Wizard wird vor allem das große Entwicklungspotential von Evalaze betont. Werden Sie Teil dieser Entwicklung und sagen auch Sie uns Ihre Meinung.

Testen Sie selbst! Die kostenfreie Testversion erhalten Sie unter www.evalaze.de


Zitat PC Praxis 09/10: "Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Zunächst erzeugt EvaLazer eine Momentaufnahme ihres Systems, inklusive aller Einstellungen und Schlüssel in der Windows-Registry."

Zitat PC Praxis 09/10: "Die Virtualisierung von Anwendungen geht mit dem integrierten Assistenten leicht von statten."

Zitat PC Praxis 09/10: "Der EvaLazer steckt in seiner Entwicklung noch in der Betaphase. ... Mit der Tech Preview lassen sich allerdings schon hervorragend eigene Programme virtualisieren und unabhänig vom Betriebssystem nutzen."

Evalaze Pc Praxis

Dögel GmbH in der Bestpractice-IT

Erfolgsfaktor CRM: IT-Managment-Dienstleister vervierfacht Jahresumsatz

Als Einzelkämpfer und mit einem von seinen Eltern gesponserten Notebook gründet Mathias Dögel im Jahre 2005 die Dögel IT-Managment GmbH in Halle an der Saale. Allerdings blieb er aufgrund seines großen Erfolgs nur ein halbes Jahr alleine. Mittlerweile arbeiten zwölf feste und freie Mitarbeiter an seiner Seite und beraten Großunternehmen über 100 PCs aufwärts in den Bereichen Clientmanagment und der Verwaltung von IT-Systemen.

Der wichtigste Erfolgsfaktor im Projektgeschäft, wie es Dögel IT-Management betreibt, ist eine konsequente Akquise. Zu Begin seiner Geschäftstätigkeit gestaltete sich dieser Bereich noch überschaubar. Mit zunehmendenm Wachstum allerdings fehlt zunehmend die Zeit für eine optimale Kundenpflege. "Deshalb musste schon 2006 ein CRM-System her" erklärt Mathias Dögel, Geschäftsführer von Dögel IT-Management.

Strategisches Kundenmanagement

"Denn die Vorkaufszeit, bis wir ein Projekt für uns gewinnen, beträgt zwischen einem Halben bis zu zwei Jahren", fügt er hinzu. So müssen bei Dögel IT-Management von fünf Mitarbeitern mittlerweile rund 4.500 potenziellen Kunden ständig gepflegt werden.  Dabei stellen in der telefonischen Beratungsabteilung fünf Mitarbeiter die Kontakte her, stellen die Produkte vor und führen erste Kundenberatungen durch.

Dögel GmbH Erfolgsfaktor CRM